Zweite Wassergebührenerhöhung innerhalb eines Jahres

Volkspartei Felixdorf stimmt bei Gemeinderatssitzung erneut gegen höhere Belastung der Bürger.

Vor einem knappen Jahr hat die SPÖ Felixdorf die Wassergebühren drastisch erhöht. Trotz der damals vorgebrachten Argumente von GR Ing. Alexander Smuk, dass Felixdorf 2010 mehr Einnahmen als Ausgaben hatte und 2011 positiv bei der Wasserversorgung bilanziert, wurden mit den Stimmen der SPÖ zu Lasten der Felixdorfer BürgerInnen die Erhöhung der Wasserbezugsgebühr beschlossen.

Kaum 12 Monate später erhöht die SPÖ Felixdorf bei der Gemeinderatssitzung vom 26.9.2012 die Wassergebühren ein weiteres Mal. „Anstatt Ausgaben zu reduzieren und sparsam zu wirtschaften, holt man sich lieber noch mehr Geld von den schon stark belasteten Bürgern.“, ist GR Ing. Alexander Smuk enttäuscht. Nach der Preiserhöhung von 14% im Vorjahr, wird heuer ab 1. Oktober 2012 noch einmal um 12% auf EUR 1,05 pro m³ erhöht.